Rückblick Markt der Möglichkeiten

Verfasst von - am


Große Resonanz zum Markt der Möglichkeiten bei bestmöglichem Herbstwetter in Raußlitz

Bei herrlichstem Sonnenschein präsentierte sich der Markt der Möglichkeiten am vergangenen Samstag zum ersten Mal vor dem Rittergut in Raußlitz. Mit all seinen Ständen und Mitmach-Angeboten begeisterte der Markt beinahe 500 Besucher. Ab dem frühen Nachmittag bis in den späten Abend hinein war für jeden etwas dabei; Ausstellungen, Aufführungen und Workshops luden dazu ein: Nägel zu schmieden, Stein zu behauen, Spuren der Sonne zu suchen, Kürbisse zu schnitzen, Instrumente zu bauen, Kirschkern-Kissen zu nähen, über Bienen zu lernen und Textilien zu bedrucken.

Und während es überall hämmerte, klopfte und surrte, tönte im Hintergrund indische Bollywoodmusik, zu der Kinder an einem Tanzworkshop teilnahmen. Natürlich kamen auch Besucher, die einfach nur bei Kaffee und Kuchen oder einem Gläschen Saft, Bier Wein oder Sekt im Gespräch mit anderen verweilen wollten genauso wenig zu kurz, wie diejenigen, die sich über die zahlreichen Leckereien an diesem sonnigen Tag freuen durften.

Mit Einbruch der Dunkelheit entführte das Ensemble Atmadhvani die Besucher mit seiner indischen Musik- und Tanzaufführung in einen anderen Teil der Welt. Abgerundet wurde der laue, fast sommerlich anmutende Abend, durch den Auftritt von Seau Volant. Die siebenköpfige Kombo animierte mit ihrem mitreißenden Balkan-Brass und Klezmer-Folk die Besucher dazu, ausgelassen zu feiern und bis in den späten Abend zu tanzen. Die letzten Nachtschwärmer fanden sich, so die Überlieferung, noch bis in die Morgenstunden im Jugendclub ein, bevor kurz nach Sonnenaufgang die ersten Aufräum-Arbeiten begannen… .

Unser Dank geht an alle Beteiligten, Akteure, Helfer, Unterstützer und Sponsoren für ihr Engagement und ihren Beitrag, für ihr Mitdenken, ihre Tipps, Ratschläge und bisweilen auch ihre Geduld, für ihre Hingabe, Kreativität und Gestaltungskraft. Der Markt der Möglichkeiten war aufgrund der Initiative und der Beiträge vieler Einrichtungen und Menschen ein toller gemeinschaftlicher Erfolg.

Das Projekt LAND UND KULTUR GESTALTEN bedankt sich, hoffentlich niemanden vergessend und in alphabetischer Reihenfolge, bei folgenden Unterstützern:

sowie den Budenbauteams aus Gohla, Heynitz, Mahlitzsch, Raußlitz und des M.J.V.

sowie dem Team von LAND UND KULTUR GESTALTEN.

Und nicht zuletzt geht unser Dank an alle Besucher, die mit ihrer Anwesenheit und Begeisterung uns alle sehr glücklich gemacht haben. ❤️